Darkfield

x

BIM135 Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

Lacerta LIS Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

ZEISS Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

Darkfield Upgrad (dry)

Darkfield Upgrad (oil)

OPTIKA (Italy) TDK Darkfield Microscope

x

(mikrz-chemlab-at)
 Fotografija                      Informacija



Safeline bedeutet sanfte Chemie für die Mikroskopie: Fixieren, Färben und Einschliessen von botanischen und zoologischen Präparaten mit ungiftigen Reagenzien. Basierend auf den natürlichen Rohstoffen wie Zitronensäure, Weinsäure, Essigsäure und Milchsäure sowie pflanzlichen Farbstoffen, wie Myrthilin (dem Farbstoff der Heidelbeere) und andere ungiftigen synthetischen Farbstofflösungen werden die Reagenzien und Färbekits hergestellt. Wir haben für Einsteiger 6 wichtige Sets zusammengestellt:

Botanisches Färbekit "FCA" für Einsteiger (Fuchsin, Chrysoidin, Astrablau) zur Präparation gesammelter botanischer Proben. Eine einfach durchzuführende Simultanfärbung, von der Probe zum fertigen Präparat. (Inhalt: Schnitt der Luftwurzel der Vanille, Spüllösungen, Färbelösung, Einschlussmittel Includal-A, Arbeitsanleitung)

Botanisches Färbekit "FSA" (Fuchsin, Safranin, Astrablau) die klassische und dennoch einfach durchzuführende Simultanfärbung nach Etzold. (Inhalt: Fixierlösung, Spüllösungen, Färbelösung, Einschlussmittel Includal-A, Arbeitsanleitung)

Färbekit "Vitalfarbung" für Einsteiger (für Hefe): Auch sehr einfach aber gleichzeitig spektakulär. Die lebende Hefe-Zellen bleiben farblos, die toten Zellen färben sich blau. (Inhalt: Färbelösung Methylenblau-H, Pufferlösung-H, Hefe, Pipette, Arbeitsanleitung)

Färbekit "Myrthilin Kernfarbung" (MK) Durch den Farbstoff der Heidelbeere wird sowohl der Kern als auch die Zellenwand von dünnen Präparaten (z.B. Zwiebelhaut) gefärbt. (Inhalt: Färbelösung Myrthilin, Fixiermittel, Spüllösung, Einschlussmittel Includal-A, Arbeitsanleitung)

Präparationskit "Pollenpräparation" für Einsteiger: Gesammelte Pollen werden mit Fuchsin-P gefärbt. (Inhalt: Fixierlösung für Pollen, Färbelösung Fuchsin-P, Einschlussmittel Includal-A, Spüllösung, Arbeitsanleitung) Weniger bekannt, dass Fuchsin durch seine fluoreszierende Eigenschaft früher auch um Mikrorisse in Knochen zu färben verwendet war.
Zitat: "...es war ein hartes Stück Arbeit aber mit einem wenig Glück habe ich es, hoffe ich, geschafft. Ich schicke Dir den Vergleich (FSA/FCA) ... es kommt hauptsächlich auf das Farbspiel in der äußersten Zellwand (lipophile Cuticula) an, aber natürlich auch auf den Kontrast von Holz (Lignin, rot) sowie Bast und Rinde (Cellulose, blau).

Präparationskit "Entomologie" ist das vielseitigste Set um Insekte zu präparieren. Die Fixierzeit dauert allerdings 2-3 Stunden lang. Der Umgang mit dem Gradienten 1-2-3 erfordert ein wenig Übung, da die 3 Schichten nicht miteinander vermischt werden dürfen. (Inhalt: Klärgradient laugenfrei 1-2-3, Einschlussmittel Includal-PVA, Fixiermittel-E)

Alle SafeLine Reagenzien können auch einzeln gekauft werden. Wir listen hier einige wichtige Produkten auf: die vier meistverwendete Einschlussmitteln, wie Includal-A (selbsthärtendes Universaleinschlussmittel, pH neutral, für alle gängigen Färbungen geeignet), Includal PVA (auch selbsthärtend, für die Entomologie und Histologie, aber schwach sauer eingestellt, klärend), Glyzeringelatine (der preiswerteste Klassiker für botanische, zoologische und histologische Präparate), und PVP-D (für geologische Dünnschliffe), sowie den Fixiermittel GALAC 60 (für botanische und zoologische Präparate, formaldehydfrei, für empfindliche Proben).

GUT ZU WISSEN: Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe sind die SafeLine Färbelösungen, Fixierlösungen, Spüllösungen, Aufbewahrungslösungen und Einschlussmittel gemäss der deutschen Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbVO) nicht kennzeichnungspflichtig, da weder giftige, reizende oder umweltgefährdende Rohstoffe eingesetzt werden, die gemäss der genannten Verordnung kennzeichnungspflichtig sind, und nicht an Privatpersonen und Minderjährige abgegeben werden dürfen. Die Safeline Färbekits und Reagenzien sind einfach und sicher in der Handhabung.
Entsorgung:Verbrauchte Reagenzien können über die öffentliche Kanalisation entsorgt werden.

Safe line pomeni varno kemijo pri mikroskopiranju: fiksiranje, barvanje, vkljucevanje botanicnih in zoolo?kih preparatov z nestrupenimi reagenti. Bazirajo na naravnih surovinah kot so vinska ali mlecna kislina, rastlinskih barvilih, kot je Myrthilin in nestrupenih sinteticnih barvilih.
Pripravili smo 6 razlicnih kitov:

Botanicni barvni kit FCA: Fuchsin, Chrysoidin, astralno modra za prepariranje botanicnih vzorcev.

Botanicni barvni kit FSA: Fuchsin, Safranin, astralno modra za simultano barvanje po Etzoldu.

Barvni kit za vitalno barvanje: za kvas, zelo enostavno, ampak spektakularno. ?ive celice ostanejo brez barve, mrtve celice se obarvajo modro.

Barvni kit "Myrthilin Kernfarbung" (MK) obarva se jedro in stena celice tankih preparatov (npr. ko?a cebule).

Kit za prepariranje peloda: barva se s Fuchsin-P.

Kit Entomologija: vsestranski za prepariranje mrcesa.

Vsi reagenti se lahko dobijo tudi posamezno.

Koda Photo Opis Cena (Euro)  

Fotografija

Informacija

BIM135 Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

(mikr-135-darkfield)
 Fotografija                    

Die minimalen Anforderungen für hochauflösende Dunkelfeld-Beobachtung ist ein (funktionierender!) Cardioid Kondensor, ein 100x Plan-Objektiv mit Iris Blende und viel Licht! Leider sind uns zahlreiche fernost-gebaute (aber unter US oder EU Markennamen vertriebene) Kondensoren bekannt, welche entweder falsch gerechnet oder schlampig kopiert sind, und deshalb für Dunkelfeldbeobachtungen wie z.B. Lebendblutuntersuchung nicht geeignet sind. Solche "reparaturbedürftigen" Fremdfabrikate haben uns in unserem Wiener Mikroskopzentrum veranlasst, dass wir selbst einen Cardioid-Kondensor entwerfen und ihn durch unsere Partnerwerkstatt in Ungarn an verschiedene Mikroskope mechanisch anpassen zu lassen.

Wir bieten für BIM-135 Mikroskope zwei Lösungen an, beide sind noch UNTER 1000 EUR brutto angesiedelt:
- Mit Trinokular-Kopf (Fototubus)
- Als Economy Version mit Monokular-Kopf

Die Abbildungsqualität können Sie im Video sehen. Das BTC-135 CDF kann ruhig mit anderen nahmhaften Mikroskopen (wie z.B. OPTIKA Italy) verglichen werden. Wir haben in Wien ständig zum Vergleich beide Modelle ausgestellt.

Unser Spezialservice für Sie:
- Wir helfen Ihnen gerne Ihre CMOS- oder Spiegelreflex-Kamera zu adaptieren
- Vorführung und Einschulung nach Terminvereinbarung möglich
- Unschlagbarer Preis mit kompetentem Service - wir stellen sogar unser eigenes Blut zur Verfügung, damit Sie das Instrument testen können


In der Dunkelfeld-Mikroskopie ALLGEMEIN, findet meistens ein Abbe-Kondensor mit Zentralblende (z.B.: N.A. 0,4-0,65) Verwendung.
Dunkelfeldkondensoren mit Zentralblende reichen für Dunkelfeldbeleuchtung bis zu einem 40x Objektiv (bis N.A.=0,6). Das sind sogenannte trockene Kondensoren (dry) und sind ohne Immersionsöl zu verwenden.
Für optimale Auflösung bei höheren Vergrößerungen sind Cardioid Kondensoren und 100x Objektive mit Irisblende nötig (z.B.: N.A. 1,22-1,37) . Das sind Ölimmersions-Kondensoren (oil), das bedeutet zwischen Objektträger und Kondensor gehört ein Tropfen Immersionsöl. Dieses Verfahren heißt CDF (Cardioid Dark Field) und wird in diesem Video erklärt:




- Unsere CDF Einheit (hergestellt in Ungarn) ist ein Kardioid-Kondensor samt integrierter hochleistungs LED-Beleuchtung (entspricht 150W Halogen!), welche sich mit niedriger Spannung (6-12V) betreiben lässt. Der Tauschkondensor braucht ca. 10cm Platz unter dem Kreuztisch und kann deshalb nur für Mikroskope ab der Mittelkategorie adaptiert werden. Ab BIM135 ist eine Nachrüstung möglich, wie oben das Video auch zeigt.

F.A.Q.:

Warum wird auch eine Irisblende in dem 100x Objektiv benötigt? Um unerwünschte Reflexionen zu unterdrücken. Ohne Irisblende erhöht sich das defokussierte Hintergrundlicht und vermindert den Kontrast, ein Schleier liegt über dem Bild. Ein 40x oder noch schwächer vergrößendes Objektiv kann jedoch ohne Irisblende verwendet werden.

Wie viel Licht braucht man für die Lebendblutuntersuchung? Als Faustregel gilt als Minimum 100W Kaltlicht, oder eine äquivalente Lichtmenge. Dies konnte früher nur mit einer externen Kaltlichtquelle und Lichtleiter erreicht werden. Mit dem neuen CDF-System entsteht die gleiche Lichtleistung, jedoch preiswerter und platzsparender. Auch die Bedienung (Zusammenbau, Justage usw...) ist einfacher und schneller.

Was bedeutet eigentlich Cardioid? Bei hohen Vergrößerungen kommt in der Dunkelfeld-Mikroskopie statt einem Abbe-Kondensor mit Zentralblende (trockener Dunkelfeldkondensor, welcher ca. 5-10% Lichtausbeute hat und ohne Immersionsöl verwendbar ist) ein verspiegeltes und verkittetes Linsensystem von zwei Linsen und zwei verspiegelten Flächen (Cardioid-Kondensor) zur Anwendung. Die Lichtausbeute beträgt deutlich über 75%, aber seine hervorragenden optischen Eigenschaften werden ausschliesslich mit einem Tropfen Immersionsöl (zwischen dem Kondensor und Ojektträger) erreicht.

Welche Mikroskope können mit Cardioid-Dunkelfeld nachgerüstet werden? Die Mindestanforderung an ein Mikroskop um es mit Cardioid-Dunkelfeld nachzurüsten, ist ein austauschbarer Kondensor mit justierbarer Kondensorhalterung (Fix-Köhler oder Full-Köhler), ein passender Mikroskopkörper (der Cardioid-Kondensor ist relativ hoch) sowie eine nicht zu kleine Öffnung am Kreuztisch (der CDF-Kondensor ist auch ziemlich breit). Nicht notwendig, jedoch empfehlungswert ist eine halbwegs hochwertige mechanische Qualität des Mikroskops, damit die optischen Elemente sich feinfühlig einstellen lassen und sich während der Untersuchung auch nicht verstellen. Alle Cardioid-Systeme sind sehr empfindlich hinsichtlich der richtigen Einstellungen. Falsche Abstände, alle Dezentrierungen oder Verkippungen machen die optische Qualität zunichte!

Wie funktioniert Dunkelfeld? Das Dunkelfeld-Verfahren allgemein basiert auf dem gleichen Prinzip, das schwebende Staubpartikel sichtbar werden lässt, wenn Licht durch einen kleinen Spalt in einen dunklen Raum fällt (z.B. Sonnenlicht durchs Kellerfenster). Direktes Licht von der Lichtquelle erreicht dabei nicht das Mikroskopobjektiv, sondern nur jenes welches am Präparat gestreut wird - der Hintergrund ist deshalb dunkel. Das Verfahren wurde erstmals von Robert Andrews Millikan verwendet, um im elektromagnetischen Feld schwebende Öltropfen zu untersuchen. Später - 1923 - hat Millikan unter anderem für seine berühmten Öltropfen-Experimente den Nobelpreis für Physik erhalten.

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
BIM135CDF
BIM135CDF
BIM135-CDF Live Blood Analyse Mikroskop s 40x, 100x, 400x, 1000x poveèavo (z trino glavo), Lacerta CDF condenser (Cardioid-LED), Power cable.  (mikr-bim-135-cdf) 999,- Bevásárlókocsi
BIM135CDF-eco
BIM135CDF-eco
BIM135-CDF-economy Live Blood Analyse Monokular-Mikroskop s 40x, 100x, 400x, 1000x poveèavo (z trino glavo), Lacerta CDF condenser (Cardioid-LED), Power cable.  (mikr-bim-135-cde) 869,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Lacerta LIS Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

(mikr-lis-darkfield)
 Fotografija                      Informacija



Die LACERTA CDF (Cardioid Dark Field) Mikroskope werden wohl die neue Maßstäbe, wenn es um Lebendblut Untersuchung (Vitalblut, Live blood) geht. Die Mikroskope werden in 2014 September in der Fotokina Köln präsentiert!

Die Beleuchtung ist eine extrem starke LED-Beleuchtung, zusammengebaut mit einem Cardioid Condensor. Diese Einheit braucht KEINE zusätzliche Stromquelle: kein 150W Halogen, kein Zusatztisch in der Ordination, kein Kabelsalat, keine Geräusche, welche bei der Untersuchung stören. Die LACERTA CDF Kondensor-Einheit wird durch einen nur 15cm langen Kabel einfach an der linken Mikroskopseite vorhandene Ausgangsbüchse gesteckt. Das Regulieren des Lichtes erfolgt genau so, wie es bei Hellfeld-Beobachtungen gewöhnt.

Wir bieten die Cardioid Mikroskope in zwei Ausführungen an:
- standard Ausführung mit 5 Achroplan Objektiven (das Mikroskop ist auch als Hellfeld-Mikroskop verwendbar und mit Polarisation, Phasenkontrast und sogar mit Fluorescence Pakete upgrade-bar - Sie haben die möglichkeit die volle Untersuchungspalette was man mit Mikroskop vorstellen kann, einfach nachzurüsten).
- economy Ausführung mit nur 3 Objektiven, welche aber zielorientiert NUR an Live Blood Analyse (Lebendblut-Untersuchung) optimiert sind. Sie kaufen also ausschliesslich optische Teile, welche Sie für Lebendblut-Untersuchung brauchen. Keine versteckte Ausgaben, wie bei konkurrentmodellen!

Sie können mit beide Versionen sowohl visuell als auch fotografisch (Live Camera, DSLR, Beamer, TV usw...) arbeiten. Wir helfen Ihnen die richtige Adaptationen an Ihrem bereits BESTEHENDE Equipment zusammenstellen.

Dank Direktimport müssen Sie auch keinen Vertriebsstruktur mit Ihrem Geld finanzieren. Sie zahlen für gleiche optische Leistung nicht nur wesentlich weniger, Sie haben auch schnellere Servicewege, weil wir direkt mit dem Fabrik verbunden sind und nicht am Ende einer Vertriebsweges mit mehrstufigem Agentensystem sitzen.

Kaufentscheidung: Sie können in unserem Shop den Lacerta Mikroskop parallel mit OPTIKA und ZEISS testen!


Unser Spezialservice für Sie:
- Vorführung und Einschulung nach Terminvereinbarung möglich
- Unschlagbarer Preis mit kompetentem Service - wir stellen sogar unser eigenes Blut zur Verfügung, damit Sie das Instrument testen können!

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
LIS-CDF
LIS-CDF
LIS-CDF Live Blood Analyse microscope with 5 PLAN (4x, 10x, 20x, 40x, 100x-iris) objective lenses. Trinocular head, Lacerta CDF (Cardioid) condenser, LED illumination (equivalent 150W halogen)  (mikr-inf-000-cdf) 1 579,- Bevásárlókocsi
LIS-CDF-eco
LIS-CDF-eco
LIS-CDF Live Blood Analyse microscope with 3 Achro-Plan (4x, 20x, 100x-iris) objective lenses. Trinocular head, Lacerta CDF (Cardioid) condenser, LED illumination (equivalent 150W halogen)  (mikr-inf-000-cde) 1 299,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija

ZEISS Microscope with Cardioid Darkfield-Upgrade

(mikr-zeiss-darkfield)
 Fotografija                    

Das Zeiss AxioLab.A1 Mikroskop mit original Zeiss Zubehör ist Qualität "ohne wenn und aber". Die original 50W Beleuchtung, kombiniert mit der Zeiss Vorsatzlinse ergibt ein mindestens so helles Bild wie es bei 150W Kaltlichtquelle entstehen würde. Zeiss ist nicht umsonst Zeiss...

Unser Spezialservice für Sie:
- Vorführung und Einschulung nach Terminvereinbarung möglich
- Unschlagbarer Preis mit kompetentem Service - wir stellen sogar unser eigenes Blut zur Verfügung, damit Sie das Instrument testen können


F.A.Q.:
Warum wird auch eine Irisblende in dem 100x Objektiv benötigt? Um unerwünschte Reflexionen zu unterdrücken. Ohne Irisblende erhöht sich das defokussierte Hintergrundlicht und vermindert den Kontrast, ein Schleier liegt über dem Bild. Ein 40x oder noch schwächer vergrößendes Objektiv kann jedoch ohne Irisblende verwendet werden.

Wie viel Licht braucht man für die Lebendblutuntersuchung? Als Faustregel wird als Minimum 100W Kaltlicht, oder eine äquivalente Lichtmenge genannt. Dies kann entweder mit einer externen Kaltlichtquelle und Lichtleiter erreicht werden, oder mit einem zusätzlichen Linsensystem, welche die original Köhlerbeleuchtung des Mikroskops optimal zum Cardioidkondensor bündelt. In beiden Fällen entstehen angenehme, tageslichtähnliche Farbtöne, welche bei langfristiger Untersuchung das Auge nicht ermüden lassen. Auch eine LED-Beleuchtung ist als Lichtquelle möglich, dies gibt einen bläuliches und sehr grelles Farbton. Wir empfehlen diese Lösung vor allem für fotografische Zwecke, oder wenn damit nur gelegentlich beobachtet wird.

Was bedeutet eigentlich Cardioid? Bei hohen Vergrößerungen kommt in der Dunkelfeld-Mikroskopie statt einem Abbe-Kondensor mit Zentralblende (Trockener Dunkelfeldkondensor, welche ca. 5-10% Lichtausbeute hat und ohne Immersionsöl verwendbar ist) ein verspiegeltes und gekittetes Linsensystem von zwei Linsen und zwei verspiegelten Flächen (Cardioid-Kondensor) zur Anwendung. Die Lichtausbeute beträgt deutlich über 75%, aber seine hervorragende optische Eigenschaften werden ausschliesslich mit einem Tropfen Immersionsöl zwischen dem Kondensor und Ojektträger erreicht.

Welche Mikroskope können mit Cardioid-Dunkelfeld nachgerüstet werden? Die Mindestanforderung an ein Mikroskop um es mit Cardioid-Dunkelfeld nachzurüsten ist ein austauschbarer Kondensor mit justierbarer Kondensorhalterung (Fix-Köhler oder Full-Köhler), ein passender Mikroskopkörper (der Cardioid-Kondensor ist relativ hoch) sowie eine nicht zu kleine Öffnung am Kreuztisch (unser Cardioid-Kondensor ist ziemlich breit). Nicht notwendig jedoch empfehlungswert ist eine halbwegs hochwertige mechanische Qualität des Mikroskops, damit die optische Elemente sich feinfühlig einstellen lassen und sich während der Untersuchung auch nicht verstellen. Alle Cardioid-Systeme sind sehr empfindlich hinsichtlich der richtigen Einstellungen. Falsche Abstände, alle Dezentrierungen oder Verkippungen machen die optische Qualität zunichte!

Wie funktioniert Dunkelfeld? Das Dunkelfeld-Verfahren allgemein basiert auf dem gleichen Prinzip, das schwebende Staubpartikel sichtbar werden lässt, wenn Licht durch einen kleinen Spalt in einen dunklen Raum fällt (z.B. Sonnenlicht durchs Kellerfenster). Direktes Licht von der Lichtquelle erreicht dabei nicht das Mikroskopobjektiv, sondern nur jenes welches an der Probe gestreut wird - der Hintergrund ist deshalb dunkel. Das Verfahren wurde erstmals von Robert Andrews Millikan verwendet, um im elektromagnetischen Feld schwebende Öltropfen zu untersuchen. Später -1923 - hat Millikan unter anderem für seine berühmten Öltröpfchen-Experimente den Nobelpreis für Physik erhalten.

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
AxioLabLBA
AxioLabLBA
Zeiss AxioLab.A1-LBA Live Blood Analyse Mikroskop s 100x Zeiss Iris-Planobjective, Zeiss Cardioid condenser, Zeiss Darkfield Reducer.  (mikr-zsa-a14-zs) 11 699,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Darkfield Upgrad (dry)

(mikrz-dark-ph)
 Fotografija                    



In der traditionellen Dunkelfeld-Mikroskopie findet ein Abbe-Kondensor mit Zentralblende (z.B.: N.A. 0,4-0,65) Verwendung. Dunkelfeldkondensoren mit Zentralblende reichen für Dunkelfeldbeleuchtung bis zu einem 40x Objektiv. Das sind sogenannte Trockene Kondensoren (dry) und sind ohne Immersionsöl zu verwenden.

Das Verfahren basiert auf dem gleichen Prinzip, das schwebende Staubpartikel sichtbar werden lässt, wenn Sonnenlicht durch einen kleinen Spalt in einen dunklen Raum fällt. Das Licht, das durch einen Dunkelfeld-Kondensor (was nichts anders, als ein Abbe-Kondensor mit Zentralblende ist) das Medium seitlich beleuchtet, erreicht deshalb das Mikroskopobjektiv nur indirekt. Das Verfahren wurde erstmals von Robert Andrews Millikan verwendet, um im elektromagnetischen Feld schwebende Öltropfen zu untersuchen. Später -1923 - hat Millikan unter anderem für seine berühmten Öltröpfchen-Experimente den Nobelpreis für Physik erhalten.


ACHTUNG: ab 60x Vergrößerung ist Cardioid Kondensor und Objektiv mit Irisblende nötig (z.B.: N.A. 1,22-1,36) . Cardioid Condensoren sind sogenannte Ölimmersions-Kondensoren (oil), das heisst zwischen Objektträger und Kondensor gehört ein Tropfen Immersionsöl. Ohne Immersionsöl ist das Bild unbrauchbar!!!

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
Darkfield
Darkfield
Dark-Field Condensor with Diafragme (N.A.=0,9)  (mikr-con-dark-ph) 89,- Bevásárlókocsi
LIS-DF40
LIS-DF40
Dark field diaphragm (N.A.=0,9) for LACERTA Infinity Series  (mikr-inf-df4-la) 75,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Darkfield Upgrad (oil)

(mikrz-dark-la)
 Fotografija                    

Wir bieten den Cardioid Kondensor in drei Ausführungen an:
CDF = Mit eingebauter Lichtquelle (entspricht 150W Halogen)
CDF-Set = Komplett Set: CDF Cardioid Kondensor mit eingebauter Lichtquelle (entspricht 150W Halogen), 100x Plan-Objektiv mit Irisblende und passender Stromversorgung
Cardioid = mit Vorsatzlinse (es wird die Originalbeleuchtung des Mikroskops weiter verwendet).
Die Testfotos zeigen deutlich, dass das Bild mit CDF trotz kürzere Belichtungszeiten (1/30 sek, 100 ISO) wesentlich heller und kontrastreicher ist, als das allein mit der Cardioid Version mit langer Belichtung (1 sek, 800 ISO) jedoch mit der 20W Originalbeleuchtung des Mikroskops.


In der Dunkelfeld-Mikroskopie ALLGEMEIN, findet meistens ein Abbe-Kondensor mit Zentralblende (z.B.: N.A. 0,4-0,65) Verwendung.
Dunkelfeldkondensoren mit Zentralblende reichen für Dunkelfeldbeleuchtung bis zu einem 40x Objektiv (bis N.A.=0,6). Das sind sogenannte trockene Kondensoren (dry) und sind ohne Immersionsöl zu verwenden.
Für optimale Auflösung bei höheren Vergrößerungen sind Cardioid Kondensoren und 100x Objektive mit Irisblende nötig (z.B.: N.A. 1,22-1,37) . Das sind Ölimmersions-Kondensoren (oil), das bedeutet zwischen Objektträger und Kondensor gehört ein Tropfen Immersionsöl. Dieses Verfahren heißt CDF (Cardioid Dark Field) und wird in diesem Video erklärt:





- Unsere CDF Einheit (hergestellt in Ungarn) ist ein Kardioid-Kondensor samt integrierter hochleistungs LED-Beleuchtung (entspricht 150W Halogen!), welche sich mit niedriger Spannung (6-12V) betreiben lässt. Der Tauschkondensor braucht ca. 10cm Platz unter dem Kreuztisch und kann deshalb nur für Mikroskope ab der Mittelkategorie adaptiert werden. Ab BIM135 ist eine Nachrüstung möglich, wie oben das Video auch zeigt.

F.A.Q.:

Warum wird auch eine Irisblende in dem 100x Objektiv benötigt? Um unerwünschte Reflexionen zu unterdrücken. Ohne Irisblende erhöht sich das defokussierte Hintergrundlicht und vermindert den Kontrast, ein Schleier liegt über dem Bild. Ein 40x oder noch schwächer vergrößendes Objektiv kann jedoch ohne Irisblende verwendet werden.

Wie viel Licht braucht man für die Lebendblutuntersuchung? Als Faustregel gilt als Minimum 100W Kaltlicht, oder eine äquivalente Lichtmenge. Dies konnte früher nur mit einer externen Kaltlichtquelle und Lichtleiter erreicht werden. Mit dem neuen CDF-System entsteht die gleiche Lichtleistung, jedoch preiswerter und platzsparender. Auch die Bedienung (Zusammenbau, Justage usw...) ist einfacher und schneller.

Was bedeutet eigentlich Cardioid? Bei hohen Vergrößerungen kommt in der Dunkelfeld-Mikroskopie statt einem Abbe-Kondensor mit Zentralblende (trockener Dunkelfeldkondensor, welcher ca. 5-10% Lichtausbeute hat und ohne Immersionsöl verwendbar ist) ein verspiegeltes und verkittetes Linsensystem von zwei Linsen und zwei verspiegelten Flächen (Cardioid-Kondensor) zur Anwendung. Die Lichtausbeute beträgt deutlich über 75%, aber seine hervorragenden optischen Eigenschaften werden ausschliesslich mit einem Tropfen Immersionsöl (zwischen dem Kondensor und Ojektträger) erreicht.

Welche Mikroskope können mit Cardioid-Dunkelfeld nachgerüstet werden? Die Mindestanforderung an ein Mikroskop um es mit Cardioid-Dunkelfeld nachzurüsten, ist ein austauschbarer Kondensor mit justierbarer Kondensorhalterung (Fix-Köhler oder Full-Köhler), ein passender Mikroskopkörper (der Cardioid-Kondensor ist relativ hoch) sowie eine nicht zu kleine Öffnung am Kreuztisch (der CDF-Kondensor ist auch ziemlich breit). Nicht notwendig, jedoch empfehlungswert ist eine halbwegs hochwertige mechanische Qualität des Mikroskops, damit die optischen Elemente sich feinfühlig einstellen lassen und sich während der Untersuchung auch nicht verstellen. Alle Cardioid-Systeme sind sehr empfindlich hinsichtlich der richtigen Einstellungen. Falsche Abstände, alle Dezentrierungen oder Verkippungen machen die optische Qualität zunichte!

Wie funktioniert Dunkelfeld? Das Dunkelfeld-Verfahren allgemein basiert auf dem gleichen Prinzip, das schwebende Staubpartikel sichtbar werden lässt, wenn Licht durch einen kleinen Spalt in einen dunklen Raum fällt (z.B. Sonnenlicht durchs Kellerfenster). Direktes Licht von der Lichtquelle erreicht dabei nicht das Mikroskopobjektiv, sondern nur jenes welches am Präparat gestreut wird - der Hintergrund ist deshalb dunkel. Das Verfahren wurde erstmals von Robert Andrews Millikan verwendet, um im elektromagnetischen Feld schwebende Öltropfen zu untersuchen. Später - 1923 - hat Millikan unter anderem für seine berühmten Öltropfen-Experimente den Nobelpreis für Physik erhalten.

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
CDF
CDF
CDF Cardioid darkfield condenser with LED  (mikr-liv-cdf-hu) 339,- Bevásárlókocsi
CDF-set
CDF-set
CDF-Set: CDF Cardioid darkfield condenser with LED and 100x Plan objective with iris diaphragm and stab5 power unit  (mikr-liv-cdf-set) 628,- Bevásárlókocsi
Cardioid
Cardioid
Lacerta Cardioid darkfield condenser with Lacerta DF-Reducer  (mikr-liv-crc-la) 264,- Bevásárlókocsi

Fotografija

OPTIKA (Italy) TDK Darkfield Microscope

(mikr-tdk500-op)
 Fotografija                      Informacija

Technische Spezifikation TDK-353 und TDK-500 Dunkelfeld Mikroskop
Kopf: Trinokular 360 Grad rotierend, 30 Grad Neigung
Okulare: Grossfeld 10X / 22 mm
Objektive (TDK-353): Achromat 4x, 10x, 40x und für Dunkelfeld 100x Plan mit Irisblende
Objektive (TDK-500): Plan Achromat 4x, 10x, 40x und für Dunkelfeld 100x Plan mit Irisblende
Objektivrevolver: TDK-500 Fünffach, TDK-353 Vierfach, jeweils nach hinten geneigt
Tisch: Kreuztisch mit Feinverstellungen, 175x145 mm
Scharfstellung: Koaxial Grob und Feinverstellung, mit Stopper
Hellfeld Kondensor: 1.2 N.A. mit schwenkbarer Vorsatzlinse, zentrierbar
Dunkelfeld Kondensor: Immersion Cardioid Kondensor N.A. 1.36
Hellfeldbeleuchtung: Semi-Köhler System mit Leuchtfeldblende
Dunkelfeldbeleuchtung: OPTIKA X-LED Beleuchtung eingebaut im Cardioid Kondensor


Aufnahme mit Optika TDK500, 1000x Vergösserung
Kamera: Optikam B5
(c)Teleskop Austria

Technical specifications TDK-500 Dark-filed microscope
Head: Trinocular 360 deg. rotating, 30 degree inclined
Eyepiece: Wide Field 10X / 22 mm
Objectives: Plan Achromatic 4x, 10x, 40x, 100x (oil immersion, with iris diaphgram for darkfield)
Revolver: Quintuple reversed
Stage: Double layer with mechanical sliding stage, 175x145 mm
Focusing: Coaxial coarse and fine focusing system, with focusing stop mechanism
Brightfield Condenser: 1.2 N.A. swing-out type, with centring system
Darkfield Condenser: Immersion darkfield condenser N.A. 1.36 illuminator for brightfield OPTIKA X-LED illuminator.
Illuminator for brightfield: Semi-Köhler system with field diaphgram
Illuminator for darkfield: OPTIKA X-LED illuminator built-in the darkfield condenser

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
TDK353
TDK353
OPTIKA (Italy) TDK-353 Dark Field Microscope for Live Blood Analyse  (mikr-opt-tdk-353) 1 759,- Bevásárlókocsi
TDK500
TDK500
OPTIKA (Italy) TDK-500 Dark Field Microscope for Live Blood Analyse  (mikr-opt-tdk-50) 2 139,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija