Autoguider

Lacerta MGEN Stand Alone Autoguider

SynGuider Stand Alone Autoguider

ALCCD5 Autoguider

UrsaMinor Autoguider Interface

UrsaMinor Autoguider Interface

MGEN2Maxim Bundle

Lacerta MGEN Stand Alone Autoguider

(ccd-standalone-hu)
 Fotografija                      Informacija



UNSERE EMPFEHLUNG
"...und der Stern isr rund"

NEU - Menüführung in Deutsch, English, Francais, Magyarul
wählen Sie die Sprache mit der neuesten Firmware aus:
NEUESTE MGEN FIRMWARE

(Version francais grâce à Pierro-Astro)

Der LACERTA MGEN Superguider (Made in Hungary) ist nachweislich eine der ausgereiftesten Guidinglösungen am Markt. Das Instrument besteht aus zwei Teilen: Aus Autoguider-Kamera (CCD-Chip-Größe: 752x582 Pixel, 3,6x2,7 mm, Typ SONY ICX279AL-E, Pixelgröße ca. 4,7 Mikron) mit einem Standard-T2-Gewinde zum Anschluss an ein Leitrohr oder einen Off-Axis-Guider, und einer Handbox mit Tasten und der Anzeige (128x64 Pixel). Mit der dazugehörigen Software können alle Funktionen remote gesteuert werden, auch wake up and sleep. Selbstverständlich geht das auch im Standalone Modus nur mit der Handbox.
Das Display zeigt das Live-Bild der Kamera, also die Sterne, oder den Guidegraphen oder ein Helligkeitsdiagramm als Scharfstellhilfe. Sterne können automatisch oder manuell ausgewählt, und nach der Kalibration das Guiding sofort gestartet werden. Vom Start des Gerätes zum Guiding dauert es meist weniger als 1 Minute.


- minimum 1/25 Subpixel Positions-Erkennung Algorithmus hat
- sehr hohe Empfindlichkeit hat (entspricht 11 magn. bei 1 sek Integrationszeit mit einem 8x50 Sucher)
- steuerung via Computer (inkl. Remote Betrieb)
- Guiding und Dithering über das multifunktionelle Software APT möglich:
LInk zu APT
- Triggern von Aufnahmen in MaximDL über MGEN2Maxim
Link zu MGEN2Maxim
- steuerung auch durch Handbox (Stand Alone Betrieb)
- Kamera-Steuerung inkludiert
- History (alle Signale und Einstellungen sind gespeichert) inkludiert
- Firmware Upgrade durch USB möglich

Viele Parameter können detailliert eingestellt werden:
- Auffrischungsrate und Belichtungszeit (unabhängig voneinander regelbar zw. 0,1 und 4 sec manuell oder automatisch)
- Korrekturgeschwindigkeit (für beide Achsen unabhängig einstellbar um eventuellen Resonanzen vorzubeugen)
- Toleranz (Grundeinstellung 0,1 Pixel, durch Interpolation schon um 0,01 Pixel verstellbar, bis hin zu 127 Pixel)
- Autokalibration (RA-/Dec-Achsen mit den Pixelreihen am AG-Chip parallel oder in einem beliebigen Winkel)
- für Eos Kameras gibt es einen kompatiblen Auslöseranschluss, man stellt dazu die Anzahl, Zeit und Pausenzeit der Belichtungen, sowie die Wartezeit nach dem Hochklappen des Kameraspiegels ein - kein Timer mehr nötig.
- CCD Aufnahmen können getriggert und mit dem Dithering synchronisiert werden. Entweder mit MaximDL über MGEN2Maxim, oder über USB durch die günstige Software Astrophotography tool APT.
- Mess-Modus (Ausschalten der Korrektur) zum Feststellen des periodischen Fehlers
- vielfältige Statistikfunktionen (Seeing-Messung, Kontrolle des Montierungsspiels, usw.)


4 LEDs (die den 4 Richtungen entsprechen) auf der Steuerbox zeigen visuell an, wie der Autoguider korrigierend in die Nachführung eingreift.

- der Superguider bietet den Befehl Random Displacement (Dithering) an, der in beide Achsenrichtungen (auch voneinander unabhängig) ausführbar und vor bei Serienaufnahmen sehr nützlich ist. In diesem Fall verstellt der Autoguider die Montierung zwischen den Aufnahmen um einige Pixel, damit bei der nachfolgenden Bildaufaddierung die eventuellen Dunkelrausch-Strukturen und Hotpixel nicht aufeinander zu liegen kommen. Man erhält sauberere Summenbilder und kann auf Darks eventuell sogar ganz verzichten
Die Kamera arbeitet sehr schnell, weil während der Nachführung nur das Gebiet um den Leitstern aus dem Chip-Memory gelesen und bearbeitet wird.
Der LACERTA M-GEN Stand-Alone-Guider ist sehr empfindlich. Mit einem 8x50 Sucher kann man bei einer Integrationszeit von 1 sec auf einen 11-mag-Stern sicher nachführen (Bilddiagonal ist 1.5 Grad! - siehe M45 Photo links). In der Praxis ist es uns aber gelungen mit demselben "Leitrohr" bei einer Integrationszeit von 4 sec auf einen 12-mag-Stern nachzuführen.


Hier die Anleitung zum MGEN, am Ende
gibts auch einen Schnellkurs (Kapitel 7):
MGEN Anleitung 2.03

Gelungene Messergebnisse für CE-Zertifikat finden Sie hier.
Forenmeinungen über LACERTA MGEN, Kundenwünsche und frischeste Weiterentwicklungen sind hier zu lesen



Forenbeiträge mit über 170.000 hits: MGEN Einstellungen
oder sogar mit 740.000 hits: MGEN - Erfahrungen


LIEFERUMFANG: MGEN (Kamera mit Handbox), RJ45RJ45 Kabel (zwischen MGEN und Handbox), ST4ST4 Autoguiderkabel, USB-Kabel für FW-Upgrade, Zigarettenkabel für Powertank, CD-ROM mit Bedienungsanleitung und Firmware)

The Lacerta MGEN stand alone autoguider (made in Hungary) performs all the tasks you expect of an autoguider, without the help of a computer. It consists essentially of two parts - handbox and camera.
The camera is a true CCD (Sony ICX279AL-E 752x582 Pixel, 3.6x2.7 mm, Pixel ca. 4.7 Mikron) and comes with a standard T2 thread to connect to a guidescope or offaxis guider. Because only the area around the guide star is read out while guiding, the camera readout is very fast. High sensitivity allows to guide safely on a 10mag star with a 90mm guidescope (1 sec. integration intervals), even guiding to a 12mag star (4 sec. integration time) was possible in field tests!
The handbox features a backlitten display (128x64 pixel) showing a live picture of the camera, and all necessary menu items to choose from. There are LEDs accompanying the 6 adjustment buttons showing status of the MGEN and the directions of correctiive signals (RA +/- Dec +/-).
The guiding parameters are fully user-definable, for many of them there is also an automatic setting available.
After choosing a guide star one can adjust, among other things:
- refresh rate and exposure time of the guiding camera (both from 0,1 to 4 sec., independent, or automatic)
- correction speed for both axes set individually
- tolerance (default 0,5 pixel, up to 127 pixel in 0,1 steps)
- autocalibration (camera set in any angle to RA/Dec axes)
- Canon EOS control: Number, times and waiting time of exposures, and delay after mirror lockup
- special mode to record tracking error of the mount
- statistic functions (seeing conditions, backlash, etc.), downloadable via USB
- dithering: after every exposure the mount is shfted to change the field of view for some pixels, that allows better eliminating dark noise, as the patterns do not sum up in the stack.
- firmware USB upgradeable

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
MGEN
MGEN
Lacerta MGEN-II Superguider (Autoguider Camera with remote and stand alone functions)  (foto-aut-sag-la) 567,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija

SynGuider Stand Alone Autoguider

(ccd-synguider-sy)

Die preiswerteste Stand Alone Autoguider an der Markt. Verwendbar in der klassische Konfiguration: optimal ist, wenn die Leitrohrbrennweite doppelt so groß, wie die Hauptrohrbrennweite ist. Die Korrektionen erfolgen in Pixel-Schritte.

Weiterführende Testberichte findet man hier.

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
SynGuide
SynGuide
SynGuider StandAlone Autoguider Kamera  (foto-aut-gui-sy) 249,- Bevásárlókocsi

ALCCD5 Autoguider

(ccd-autoguider-or)
 Fotografija                      Informacija


ALCCD5 Kameras sind gut bekannt und gelten als standard Autoguiding-Zubehör. Sehr wichtig ist die kompromisslose soft- und hardwaremäßige Unterstützung der USB-2 Schnittstelle.


INSTALLATIONSHILFE: www.robani.ch/ALccd5V Installation.htm

Die ALCCD5 Kameras (5, 5v, 5.2) verfügen über einen relativ empfindlichen Chip und können daher gut als Planeten/Mond/Sonne Kamera eingesetzt werden. Die Möglichkeit nur einen kleinen Teil grossen Chips auszulesen (Region Of Interest - ROI) bringt am Planeten sehr hohe Bildraten, z.B. bei 184x184 Pixeln ca. 120 Bilder/Sekunde über USB2. Die Einzelbild Belichtungszeiten sind z.B. mit einem 250mm Newton und 5x Barlow typisch im Bereich 5-15ms, sehr gut zum "Einfrieren" der Luftunruhe. An der Sonne mit PST im H-Alpha Licht erzielt man Belichtungszeiten von 1-2ms. Durch die Empfindlichkeit im Infraroten kann die AlCCD5 sehr gut zur Aufnahme von Luminanzbildern jenseits von 685nm verwendet werden (mit Infrarot Pass Filter), welche entweder mit RGB Farbfiltern oder OSC Bildern einer Farbkamera kombiniert werden können und sehr scharfe kontrastreiche Resultate auch bei mässigem Seeing bringen. Die Praxis zeigt, dass auch mit weit teureren Kameras mit CCD Chips kaum bessere Aufnahmen möglich sind.

Kameraspezifische Besonderheiten:
ALCCD5v: Guiding funktioniert nur mit GuideMuster. PHD-Guiding ist nicht unterstützt.

ALCCD5.2: Die kleinste ALCCD Kamera mit Kühlung. Aktuelle Software bitte von Astrolumina Homepage herunterladen!

DATENBLATT ALccd5 / ALccd5v / ALccd5.2
Micron MT9M001 (ALCCD5), MT9V032S (ALCCD5v) bzw. ICX259AL (ALCCD5.2)
Aktive Pixel: 1.280 x 1.024 (1,28MPixel), 752 x 480 (0,36MPixel), bzw. 752 x 582 (0,43MPixel)
Pixelgröße: 5,2 x 5,2 (ALCCD5), 6x6 (ALCCD5v ) bzw. 6,5 x 6,25 mikron (ALCCD5.2)
Chipgröße: 6,7 x 5,3 (ALCCD5), 4,5 x 2,9 (ALCCD5v), bzw. 6,0x5,0 mm (ALCCD5.2)
Datentiefe: 8bit (ALCCD5 und ALCCD5v) bzw. 16 bit (ALCCD5.2)
Interface: USB 2.0
Stromversorgung via USB-Kabel
Integrierter Autoguider-Port (RJ-12)
Teleskopanschluß: M42x0,75 (Auflagemaß: 13 mm)


l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
ALCCD5
ALCCD5
ALCCD5 Autoguider Camera with Interface (ST-4 compatibility)  (foto-alc-d5g-al) 225,- Bevásárlókocsi
ALCCD5v
ALCCD5v
ALCCD-5V Autoguider Camera with Interface (ST-4 compatibility)  (foto-alc-d5v-al) 235,- Bevásárlókocsi
ALCCD52
ALCCD52
ALCCD-5.2 Autoguider Camera with Interface (ST-4 compatibility)  (foto-alc-d52-al) 449,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija

UrsaMinor Autoguider Interface

(ccd-autoghb-hu)
 Fotografija                      Informacija


Die EQ3 und EQ5 Montierungen besitzen keine Autoguider-Eingang, im Gegensatz zur HEQ5 PRO oder EQ6 PRO. Viele Sternfreunde möchten aber mit diesen kleineren, leicht transportablen Montierungen auch fotografieren, und zwar mit der Hilfe eines Autoguiders oder (als funktionierende Sparlösung) mit einer Webcam als Autoguider.
Die von der Firma Lacerta entwickelte Handbox (welche einer Kooperation Dank, seit Sommer 2012 unter SkyWatcher Markenname läuft) besitzt nicht nur einen Autoguider-Eingang, sondern auch an Stern- Mond- und Sonnengeschwindigkeit vorprogrammiert. Die Autoguider Eingang funktioniert genau so, wie die Autoguider-Eingänge bei GoTo-fähiger NEQ3 SynScan, NEQ5 SynScan, HEQ5 PRO oder EQ6 PRO: das Autoguider-Interface wird einfach in diese Buchse gesteckt. Die Korrekturgeschwindigkeiten sind 0,5x (damit der RA-Motor nie seine Drehrichtung wechseln soll), die traditionelle 2x, sowie die schnelle 16x welche zur Aufsuchen über kurze Distanzen dient.
Mit dem AGHBeq3/AGHBeq5 Handbox kann alle Synta EQ3 und EQ5 (und andere mit denen schrittzahlkompatibile) standard-Steuerung betrieben werden. Der Schalter zwischen EQ3- und EQ5-Betrieb ist ein versteckter Jumper an die Hauptplatine, welche entweder aufgesetzt (EQ3) ist oder nicht (EQ5) - zum Umschalten wird eine Schraubenzieher benötigt.
Bei Verwendung von Zenitspiegel erleichtert unsere Arbeit, dass auch die Richtungsorientationen der Steuerknöpfe paarweise wechseln kann: damit der DEC-plus Knopf im Okular immer aufwärts, DEC-minus immer herunter, RA-minus immer rechts und RA-plus immer an die linke Richtung steuert. Die wirken aber selbstverständlich nur an die Signale der Steuerknöpfe - die Autoguider Befehl-Richtungen bleiben erhalten (also RA positiv bleibt RA positiv usw...).

Als "Rundum Sorglos Paket" empfehlen wir dazu entweder den Lacerta MGEN Stand Alone Autoguider (keine weitere Zubehör mehr nötig), oder als Sparlösung irgendeine Webcam und das UrsaMinor Autoguider-Interface (ST4-USB) welches die Funktionen des wohlbekanntes GPUSB (GuidePoint-USB) Interfaces beinhaltet.

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
AGHBeq3
AGHBeq3
Handbox with AutoGuider Input (ST-4) for EQ3 DualAx Motorset  (foto-aut-gh3-sw) 65,- Bevásárlókocsi
AGHBeq5
AGHBeq5
Handbox with AutoGuider Input (ST-4) for EQ5 DualAx Motorset  (foto-aut-gh5-sw) 65,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija

UrsaMinor Autoguider Interface

(ccd-autoguider-hu)
 Fotografija                      Informacija

Eine wichtige Entwicklung von Poseidon (Deutschland) oder UrsaMinor (Ungarn) ist dieses Autoguider-Interface (teleskopseitig ST4, computerseitig USB Port). Das Interface kommuniziert mit fast jeder gängigen Autoguider-Software, die sich kostenlos herunterladen lässt.
Es funktioniert mit allen Montierungen, die eine ST4-Autoguider-Büchse haben und Meade LX200-Kommando verwenden: fast alle größere SkyWatcher (EQ3-PRO und aufwärts), Celestron und Meade Montierungen, ebenso, wie große Teleskopsteuerungen (MC3, FS2, Pulsar2) .

Info für LX200-Standard hier: www.meade.com/support/LX200CommandSet.pdf

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
AutoGuideUMI
AutoGuideUMI
UrsaMinor (Made in EU) AutoGuider interface (ST-4 kompatibel) without Kamera  (foto-aut-gui-hu) 74,- Bevásárlókocsi
AGadapPOSEIDON
AGadapPOSEIDON
Poseidon (Made in EU) AutoGuider interface (ST-4 kompatibel) without Kamera  (foto-aut-gui-po) 75,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija

MGEN2Maxim Bundle

(ccd-mgen2maxim-de)
 Fotografija                      Informacija


Aktuelle Software: MGEN2Maxim hier DOWNLOADEN.
NEU: Jetzt mit automatischem Filterwechsel!

Die MGEN2Maxim Software dient dazu, eine CCD-Kamera mit dem Lacerta-MGEN Standalone Autoguider nachzuführen und dessen Funktion des parallelen Verschiebens (Dithering) nutzen zu können. Als Aufnahmesoftware ist MaximDL Pro notwendig. Alle CCD-Kameras, die über MaximDL angesprochen werden können, werden unterstützt.
Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows ab XP, MaximDL Pro, serielle Schnittstelle (9-polig, auch USB-Seriell), DotNet-Framework 3.5, Zusatzhardware (im Angebot enthalten) für serielle Schnittstelle

Funktionsweise: Von Haus aus beherrscht der MGEN die Auslösung von Canon EOS-Spiegelreflexkameras. Da der MGEN bei der Verwendung solcher Kameras die komplette Steuerung übernimmt, treten bei der Benutzung des Ditherings keine Probleme auf. Der MGEN "weiß" wann eine Aufnahme beendet ist und führt erst nach dem Beenden dieser Aufnahme das Dithering durch. Anders ist der Fall gelagert, wenn der MGEN zwar als Autoguider verwendet werden, als Aufnahmekamera aber eine, über den MGEN nicht steuerbare, Astro-CCD zum Einsatz kommen soll. In diesem Fall ist die Verwendung des Dithering bisher nicht möglich gewesen, da der MGEN die Steuerung der CCD-Kamera nicht übernehmen kann und daher nicht weiß, wann eine Aufnahme beendet ist. Es ist zwar möglich, eine Aufnahmeserie im MGEN zu programmieren, obwohl keine Spiegelreflexkamera über den Steueranschluss ausgelöst wird und in MaximDL eine gleichlange Serie einzustellen, jedoch besteht dabei die Möglichkeit, dass eine Aufnahme in MaximDL noch nicht beendet ist, während sie im MGEN schon abgeschlossen ist. Während die Aufnahme in MaximDL noch läuft, fängt der MGEN an zu dithern. Die Folge davon ist, dass das Bildfeld um einige Pixel verschoben und die Aufnahme ruiniert wird.

MGEN2Maxim nutzt eine zusätzliche Hardware, die an der seriellen Schnittstelle des Aufnahmerechners angeschlossen wird. Über diese Schnittstelle wird das Auslösesignal des MGEN ausgewertet und erst bei dessen Vorhandensein eine Aufnahme über MaximDL gestartet. Bitte beachten Sie: ohne dieses Adapterkabel ist MGEN2Maxim nicht funktionsfähig!

Die Software ist als Demoversion zum Download erhältlich. In der Demoversion können Aufnahmen bis maximal 30 Sekunden Dauer programmiert werden, ansonsten besteht keine Einschränkung zur Vollversion. Für die Demoversion ist ein Adapterkabel nicht unbedingt notwendig, es kann über eine Schaltfläche in MGEN2Maxim die Auslösung durch den MGEN manuell simuliert werden. Eine Rückgabe der Software nach Zusendung des Lizenzschlüssels ist ausgeschlossen!

Download der Demoversion ist hier.

Lieferumfang:
- Software (Download, Lizenzschlüssel per E-Mail)
- Adapterkabel

l

Koda Photo Opis Cena (Euro)  
MGEN2maxim
MGEN2maxim
MGEN2maxim Software for MGEN and CCD (using Maxim DL)  (zube-mge-n2m-ax) 99,- Bevásárlókocsi

Fotografija

Informacija